• In NL Gratis verzending bij €50,-
  • Belgie gratis verzending bij € 75
  • Deutschland versandkostenfrei ab € 75
Monchiero Carbone Langhe Nebbiolo Bedauern 2020
Monchiero Carbone Langhe Nebbiolo Bedauern 2020 €16,20

Monchiero Carbone Langhe Nebbiolo Bedauern 2020

€16,20
Auf Lager
  • 12 für je €14,90 kaufen und 8% sparen
  • Gratis verzending NL vanaf € 50,- | België vanaf € 75,-
  • Voor 16.00 besteld? Vandaag nog verzonden!
  • Bij 12 flessen 8% korting (exclusief aanbiedingen)
  • Vragen? Bel naar onze winkel: +31(0)78-6140208
Informationen
gründlich verfeinerter Nebbiolo
6 Monate in Eiche gereift
weich und elegant im Geschmack
passt gut zu Antipasti und Pasta Bolognese
 
 

Schöner Rotwein aus dem Piemont

Italienischer Rotwein mit würzigem Aroma und Nuancen von Gewürzkirsche und heller Eiche. Der Geschmack ist weich und elegant. Hervorragend zu kombinieren mit vielen Antipasti und Pasta Bolognese.

Auf der Suche nach Weißwein, schauen Sie sich unseren Roero Arneis an

Die Weinberge von Francesco Carbone liegen im Herzen der Roero-Region rund um die Stadt Canale. Die Weinregion mit ihrem sandigen und kalkhaltigen Untergrund ist vor allem für den hervorragenden weißen Roero aus der Arneis-Traube und den roten Roero aus der Nebbiolo-Traube bekannt. Letztere produziert in dieser Region einen zugänglicheren und runderen Wein als der Barolo, die berühmte Weinregion, die am Roero liegt. Francesco stellt den Regret aus Nebbiolo-Trauben her, die während der Gärung relativ kurz fermentiert wurden. Nach ca. 6 Monaten Eichenreifung ist der Wein auch im ersten Jahr nach der Abfüllung geschmacklich zugänglich. Natürlich hat der Wein das charakteristische Nebbiolo-Tannin und kommt daher zu verschiedenen Gerichten gut zur Geltung.

 

Eigenschaften
Rebsorte: Nebbiolo
Land: Italien
Weinregion: Piemonte
Flaschenverschluss: Kork
Alkohol: 14 %
Geschmak: glatt und raffiniert
Holzreifung: 6 Monate auf Eiche
Was denken wir?:
Monchiero Carbone Langhe Nebbiolo Bedauern 2020
Bewertungen
Kein Bewertungen
Lesen oder schreiben Sie einen Kommentar